Wie schneide ich Gemüse richtig?

Früher musste man sich zum Thema Gemüseschneiden viele Gedanken machen. Welches Messer soll ich nehmen? Wie bekomme ich Zwiebelwürfel ohne tränende Augen und wie schneide ich Paprika möglichst schnell in Streifen?

Mit einem Gemüseschneider geht das alles viel einfacher und entspannter. Je nach Modell gibt es natürlich Unterschiede. Ein V-Hobel weist im Vergleich zum Salat Chef Junior selbstredend  Unterschiede in der Handhabung auf. Doch eines haben alle Gemüseschneider gemeinsam: Ein wenig Vorarbeit ist immer notwendig.

In diesem Beitrag wollen wir ein paar Tipps und Anregungen geben, wie man mit einem Gemüseschneider noch effektiver arbeiten kann.

Die richtige Vorbereitung

Paprika
Waschen Sie die Paprika und schneiden Sie dann von der spitzen Seite ein großes Stück ab. Nun kann das Kerngehäuse aus der Frucht herausgedrückt werden. Anschließend kann man die Kerne leicht ausklopfen. Nun muss die Pakrika noch halbiert werden und schon kann der Gemüseschneider zum Einsatz kommen.

Gurke
Die Gurke muss vor der Zubereitung unbedingt gewaschen werden. Alternativ kann sie auch mit einem Sparschäler schälen. Im Anschluss kann man mit einem Gemüseschneider hauchdünne Scheiben für Gurkensalat schneiden. Zerteilt man die Gurke in größere Stücke (circa 2 cm breit) kann man auch ohne viel Kraftaufwand Würfel schneiden.

Kartoffel
Kartoffeln sollte man vor der Zubereitung schälen und je nach persönlichen Vorlieben kochen. Nun kann man die Kartoffeln in feine Scheiben oder Würfel schneiden (zum Beispiel für Kartoffelsalat). Möchte man Pommes selber machen müssen die Kartoffeln nicht gekocht werden – allerdings ist bei der Nutzung eines Pommesschneiders ein wenig Kraftaufwand notwendig.

Champignons
Die Pilze müssen vor der Zubereitung unbedingt abgebürstet werden. In keinen Fall sollte man Champognons unter fließendem Wasser reinigen, da sie sich sonst mit Wasser vollsaugen. Mit einem Gemüseschneider können die weichen Champignons problemlos und blitzschnell in Scheiben geschnitten werden.

Zwiebel
Die Zwiebel vor dem Schneiden schälen und halbieren. Nun kann der Gemüseschneider problemlos Würfel schneiden. Lässt man die Zwiebel am Stück sind Ringe beziehungsweise Scheiben eine Frage von Sekunden.

Karotte
Die Karotten können entweder gewaschen oder mit einem Sparschäler geschält werden. Scheiben und Streifen sind kein Problem für einen Gemüseschneider. Schneidet man die Karotte in größere Stücke, kann man im Anschluß auch feine Würfel schneiden. Da die Rübe sehr fest ist, muss man hier kräftig zudrücken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.